Merkstein Band  1

Textauszug:

Die "Weidtmühle", deren Driesch oder Platz seit Jahr-hunderten zur Nutznießung des hiesigen Küsters gehört, wird in alten Schriften viel genannt und war ehemals wohl eine bedeutende Einnahmequelle für die Kirche.                                                                                                        Über Name und Zweck derselben schreibt das Echo d.G. Nr. 75 am 4. Juli 1912:                                                                                                                Es war eine alte Mühle, wo der Waid gemahlen wurde. Die Waidpflanze lieferte einen Farbstoff zum Blaufärben des Tuches und wurde im Altertum und Mittelalter nachhaltig gepflegt. In Cöln gab es sogar einen Waidmarkt, der heute noch so heißt.                                                                Die Anpflanzung des Waid ließ erst nach, als der ausländische Indigo eingeführt wurde.




Preis: 14,90 € incl. MwSt., excl. Verpackung und Versand (DHL 3,00 €) auch erhältlich für Selbstabholer am Maschinenhaus im Grube-Adolf-Park

Lieferzeit: ca. 10 Tage nach Bestellung 

Bestell-Nr. 2020-11-02



Besucherzaehler